25.11.09 Die neue EnEV 2009 ...

... ist seit dem 01. Oktober 2009 gültig. Ziel der neuen Fassung der EnEV ist die Reduzierung des... [weiter]

29.07.08  |  Achtung, Dachhaie unterwegs!

In regelmässigen Abständen versuchen unseriöse Firmen Hauseigentümern wertlose oder gar schädliche Maßnahmen an deren Dach zu verkaufen.

Von einem unserer Kunden haben wir erfahren, daß im Großraum Bonn eine Firma aktuell unter dem Vorwand der Energieberatung versucht, Dachbeschichtungen zu verkaufen.

Die Vorgehensweise ist dabei sehr geschickt: Der potentielle Kunde wird angerufen, man habe energetische Mängel am Gebäude festgestellt und rate dringend, eine Energieberatung durchzuführen. Dann wird gedrängt, einen kurzfristigen Termin vor Ort zu vereinbaren. 

Der Termin läuft dann meist so ab, daß nach einem kurzen Blick auf die Heizung das Dach als Energieverschwender benannt wird und Abhilfe am besten durch eine Dachbeschichtung zu erreichen ist. Selbstverständlich wird darauf hingewiesen, daß Dachdecker diese Arbeiten nicht ausführen, weil die nur das Verkaufen neuer Dächer im Sinn haben, das wäre aber viel teurer. Ein Formular ist schnell zur Hand und der Kunde wird gedrängt einen Auftrag zu unterschreiben. Die Kosten belaufen sich auf etwa 45 €/m² Dachfläche, für ein Reihenhaus kommt schnell eine Auftragssumme von 5.000 € zusammen. 

Geld, das Sie besser anders anlegen: Dachbeschichtungen für Dacheindeckungen sind nach Ansicht von Fachleuten und Innungen seit Jahren als sinnlos und teilweise sogar schädlich anzusehen, für für eine Verbesserung der Wärmedämmung taugt eine Dachbeschichtung erst recht nicht. 

Falls Sie nach der beschriebenen Masche angesprochen werden, weisen Sie auf Ihren guten Kontakt zu Ihrem Dachdecker-Meisterbetrieb hin. Oft beendet dieser Hinweis den ungebetenen Anruf sehr schnell. 

Und Klarheit über den energetischen Zustand Ihres Hauses und mögliche Verbesserungen verschaffen Sie sich am besten mit einem Anruf bei uns.

 

zurück